Product:
Dimensions:
Volume:

Erste Generation

Jan Verkleij, Großvater der heutigen Firmeninhaber, gründete 1936 einen Käsehandel. Er bezog die Ware bei den Bauern und verkaufte sie dann auf den bekannten Käsemärkten von Woerden und Gouda weiter. Nach dem Beginn im kleinen Maßstab konnte er schon bald sein eigenes Käselager in Oudewater an der Oost IJsselkade bauen, wo der Käse bis zum Verkauf gelagert wurde. Es herrschten schwere Zeiten, und der weitere Ausbau des Geschäfts erforderte harte Arbeit.
Die meisten der sechs Kinder von Jan Verkleij halfen schon früh im Geschäft mit.

 

Zweite Generation

Der älteste Sohn, Jac Verkleij, hatte schon immer bei seinem Vater gearbeitet; nach Ableistung seines Militärdienstes bekam er dort eine feste Anstellung. Schon bald wagte er auf der Suche nach neuen Kunden den Schritt über die Grenze. In Belgien war die erste Kundschaft schnell gefunden. Nachdem er jahrelang im Käsehandel gearbeitet und sich vor allem mit dem Import aus Osteuropa befasst hatte, entschied er sich in den 1990er-Jahren für eine Kursänderung.
1990 gründete er zusammen mit Henk van der Poll in Oudewater die Firma Vepo Foods, die sich auf die Herstellung von Reibekäse spezialisierte. 1992 übernahm Jac Verkleij das Unternehmen Poll-Food, eine Fabrik, in der Käse in Scheiben und Stücke portioniert wurde. Damit verfügte man über zwei Produktionsstandorte, und beide – Oudewater und Bodegraven – sind bis heute in Betrieb. Die nächsten Erweiterungen und Umbauten ließen nicht lange auf sich warten, und 2009 eröffnete Jac Verkleij ein neues Lager. Ab diesem Zeitpunkt wurden alle Unternehmen unter einem gemeinsamen Namen zusammengefasst: Vepo Cheese. Jac Verkleij übergab dabei das Firmenruder offiziell seinen drei Kindern, die schon seit Jahren mitgearbeitet hatten.

 

Dritte Generation

Heute lenken Mark Verkleij und seine Schwester Marlou die Geschicke des Unternehmens. Bruder Jan nahm 2013, nachdem er 25 Jahre in der Firma gearbeitet hatte, Abschied von dem Familienbetrieb.
Käse und das Geschäft haben in der Familie immer eine vorrangige Rolle gespielt. Schon von Kindesbeinen an haben die Geschwister in der Firma mitgearbeitet. Jan und Mark wendeten die Käselaibe im Lager und fuhren die Liefer-Lkw, und Marlou war lange in der Produktion beschäftigt.
Mark unternahm nach seinem Fachhochschulstudium Small Business zunächst eine halbjährige Reise durch Australien und Neuseeland und trat dann, 1995, eine Stelle bei Poll-Food an. Seither lernte er das Geschäft und den Käsemarkt eingehend kennen. Heute leitet er als Hauptgeschäftsführer das Managementteam.
Marlou studierte Betriebswirtschaft (European Business Programme), zwei Jahre davon in Frankreich. Nachdem sie Spanisch und Italienisch gelernt hatte, trat sie im Jahr 2000 eine kaufmännische Stelle bei Vepo Foods an. Dort übernahm sie die Verantwortung für die Märkte Frankreich und Spanien, wodurch sie die Geschäftsprozesse im Unternehmen eingehend kennen lernte. Inzwischen ist sie als kaufmännische Geschäftsführerin des Unternehmens tätig.